Kapverden Reisebericht – 1/2012

Die Kapverden sind eine Inselgruppe vor der Westküste von Afrika nahe beim Äquator und bestehen aus 10 Inseln.
Santa Antao – Sao Vicente – Santa Lucia – Sao Nicolau – Sal – Boavista – Maio – Santiago – Fogo – Brava

KapverdenTouristisch sind die zwei östlichsten Inseln Sal und Boa Vista bekannt – diese haben wir bewusst ausgelassen.
Die Inseln sind hufeisenförmig angeordnet und teilen sich in die nördlichen „Inseln über dem Wind“ (Ilhas de Barlavento) und die südlichen „Inseln unter dem Wind“ (Ilhas de Sotavento)

Wir haben uns die vier Inseln Sao Vicente, Santa Antao, Fogo und Santiago für unseren Kurzurlaub ausgesucht.

Auf Fogo ist der höchste Berg der Kapverden – der Pico de Fogo – die Besteigung für Stefan natürlich ein Muss!
Mit großen Erwartungen starten wir unsere Tour in Sao Vincente.


Sao Vincente

Sao Vicente ist 227 km2 groß und  eine sehr trockene Insel  mit ca. 76000 Einwohner.
Mindelo ist die Hauptstadt der Insel.

Mindelo ist eine lebendige Stadt mit typisch afrikanischer bunter Lebensart.
Unsere Unterkunft, die Pension Windelo liegt etwas oberhalb des Zentrums. Wir genießen den Ausblick auf den Hafen und den tollen kapverdischen Kaffee.

 Kapverden Sao Vicente

Am nächsten Tag fahren wir mit der Fähre weiter auf die Insel Santa Antao. Die Überfahrt dauert eine Stunde und ist für Mariellas Begriff etwas unruhig, Stefan als geübter Segler ist da ganz anderer Ansicht. Dass aber gleich beim Start Plastiksackerl an die Passagiere verteilt werden, beruhigt nicht wirklich.

error: Content is protected !!