Kanada, USA – 9/2019

Mit dem Wohnmobil reisen wir  im Indian Summer durch den Osten Kanadas und die Neuengland-Staaten der USA.
Hier unser Reisebericht und unsere Route: 

Anreise

09.09.2019: Morgen geht es los!
Flug ist eingecheckt und Bordkarte ist erstellt. Zum Glück fliegen wir mit Air Canada und nicht mit British Airways – die streiken nämlich morgen.
Auch die Koffer sind schon gepackt, wobei Poldi nur schwer zu überzeugen war, das jetzt schon zu machen. Wir fliegen doch erst morgen 😉

10.09.2019:
Unser Flug mit Air Canada startet um 10:40 in Wien. Wir haben genug Zeit eingeplant um nicht gleich rund um den Flug in Stress zu kommen. Wäre aber gar nicht nötig gewesen, alles klappt bestens .
Der Flug ist toll, die Premium Economy in der Air Canada wirklich mit viel Fußfreiheit ausgestattet und die Sitze sind auch für große Menschen gemacht.
Was mich besonders zum Schmunzeln gebracht hat: das WC hat ein Fenster 🙂 🙂 Das hab ich noch nie in einem Flugzeug gesehen! A propos Kabinenfenster: die haben keine Jalousie sondern das Glas kann elektronisch heller und dunkler gestellt werden …

Nach 9 Stunden landen wir in Toronto. Hier ist es erst früher Nachmittag (13:40), da 6 Stunden Zeitverschiebung sind.
Bis wir in unserer Unterkunft sind, dauert es doch noch 2 Stunden (Einreise, auf Koffer warten, mit dem Kartenautomaten für Bus-Fahrscheine am Flughafen kämpfen, dann doch mit dem Taxi zur Unterkunft fahren).

Wir gehen noch Abendessen und fallen dann um 21 Uhr ins Bett und schlafen – der Tag war schon sehr lang (in Wien ist es ja auch schon 3 Uhr früh)


Erster Tag in Toronto – 11.09.2019

Heute wollen wir Toronto downtown erkunden. Nach einem Frühstück geht es zum Lawrence Market, ein ziemlich großer Bauernmarkt, der im ehemaligen Rathaus untergebracht ist.

Nächster Fixpunkt ist natürlich der CN-Tower. Dieser ist 553 m hoch und auf 335 m ist eine Aussichtsplattform. Das Besondere da ist, dass ein Teil der Plattform einen Glasboden hat. Das Draufsteigen ist schon eine Herausforderung – aber wird meistern sie tadellos. Vielleicht hilft es hier aber auch, dass wir im Jahr 2002 (unserem ersten Besuch in Kanada) schon einmal am CN-Tower waren 🙂

Danach gehen wir zur Harbourfront. Toronto liegt ja am Ontario-See. Wir genießen den Ausblick auf den See, allerdings im Schatten, immerhin hat es ca. 27 Grad und es ist wirklich schwül.

Danach geht es wieder quer durch die Stadt: Finance District, Union-Station, City-Hall, Old City-Hall, Kingstreet, Queenstreet – kreuz und quer durch die Stadt.

Wir gehen alles zu Fuß und sind am späten Nachmittag entsprechend müde. Eine kurze Rast im Zimmer, dann noch zum Abendessen.
Morgen machen wir einen Ausflug zu den Niagara Fällen.

 

error: Content is protected !!