Vereinigte Arabische Emirate – 1/2011

Burj Khalifa, Dubai, VAE
Dubai Stadt

Im Jänner ist es in Österreich meist kalt, neblig und trüb. In den VAE ist auch Winter, aber bei 25 Grad und Sonnenschein – also auf nach Dubai.
Stefan, ein guter Freund, fand die Idee nachahmenswert und ist gleich mitgefahren.

Wir haben zuerst ein paar Tage in Dubai Stadt verbracht und sind dann mit dem Auto durch die Vereinigten Arabischen Emirate gefahren.
Zuerst an der Westküste nach Norden bis Ras-Al-Kaimah, dann über das Hajar-Gebirge zur Ostküste nach Fujairah. Im traumhaft schönen Hatta haben wir einen Nachmittag relaxed. Nach einem Abstecher in den Oman sind wir durch die Wüste zurück nach Dubai Stadt.

Zum Eingewöhnen ein Spaziergang am Creek und in der Altstadt von Dubai.

In Dubai muss alles größer, höher, gigantischer sein als überall sonst. Beispiele sind : der 828m hohe Burj Khalifa, das 7* Hotel Burj AlArab, die künstliche Inselstadt „The Palm“, die Einkaufszentren, die Schihalle in der Wüste …  natürlich sind dies auch Fixpunkte auf unserem Programm.

Zuerst mit der U-Bahn ins Einkaufszentrum „The Mall“.
Dass mitten in der Wüste mit 25 Grad Außentemperatur die Schihalle mit Sessellift und schwarzer Piste eine Attraktion ist, verstehen wir, aber etwas komisch finden wir es schon. Und dass im Cafe „St.Moritz“ im Kamin ein Monitor steht, der behagliches Kaminfeuer darstellt ist auch eher befremdlich 😉
Erst von Außen sieht man die riesigen Ausmaße der Schihalle.

Danach erkunden wir „The Palm Jumeirah“. Am Ende dieser künstlich aufgeschütteten Inseln in Form einer Palme steht das bekannte Hotel Atlantis. Eine Monorail durchquert die 5km lange Insel.

Und auch dem Burj AlArab, ein 321m hohes 7* Hotel in Form eines Segels, statten wir einen Besuch ab. Bei einer Jause inspizieren wir das Hotel und sind uns einig: Da ist zwar alles was glänzt auch wirklich Gold, aber unsere Welt ist das nicht.

Ein absolutes Highlight war der Burj Khalifa, mit 828m das derzeit höchste Gebäude der Welt. Der Turm erinnert zwar an den Turmbau zu Babel, der Blick von der 430m hohen Aussichtsterrasse ist aber etwas ganz Besonderes. Die Hochhäuser rund herum sehen aus wie Spielzeughäuser. Und egal wie man über den Bau denkt, der Turm ist einfach schön!

Die restlichen Urlaubstage haben wir genützt um nicht nur Dubai-Stadt zusehen, sondern mit einem Mietauto ein paar der Emirate zu erkunden: Sharjah, Ras Al-Kaimah, Fujairah und Dubai (Hatta).  Die Strecke ist überschaubar – von der Ost- zur Westküste sind es ca. 200 km.

Den letzten Tag verbringen wir noch in Dubai Stadt. Zum Abscheid ein Blick auf Dubai bei Nacht.

Dubai bei Nacht
error: Content is protected !!