Kanada, USA – 9/2019

nach Shelburne in Vermont (USA) – 18.09.2019

Wir haben uns entschlossen unsere Route etwas abzuändern. Statt von Montreal direkt nach Quebec und dann die Gaspe-Halbinsel zu besuchen, werden wir die Zeit in den Neuengland-Staaten Vermont, New Hampshire und Maine in den USA verbringen. Dort soll der Indian Summer auch besonders schön sein.

Wir haben schon vor Urlaubsbeginn sicherheitshalber ein ESTA für die USA beantragt, daher hoffen wir den Grenzübertritt von Kanada in die USA schnell hinter uns zu bringen. Die erste Grenzbeamtin ist recht hantig – z.B. will sie wissen wohin wir in den USA reisen. Auf Poldis Antwort „durch Vermont und New Hampshire“ kommt gleich die strenge Zurechtweisung „wohin genau? Vermont ist ein Bundesstaat“. Na schlussendlich kommen wir doch zu einem zweiten sehr netten Grenzbeamten, der die Fingerabdrücke nimmt und das Visum ausstellt und wir können endlich weiterfahren.

Heute hatten wir noch gar keine Kaffeepause, also versuchen wir unser Glück in Swanton. Es gibt nur ein offenes Cafe und dort gibt es nur amerikanischen Kaffee 🙁 Also würgen wir den hinunter, verzichten auf ein Nachschenken und fahren weiter Richtung Burlington.

Die Strecke ist relativ kurz – von der Grenze bis dahin sind es keine 100km, also beschließen wir die 10km zur Vermont Teddy Bear Factory nach Shelburne weiter zu fahren. Dort machen wir natürlich eine Führung um zu sehen wie sie die Teddys herstellen und nehmen auch zwei Bären aus dem riesigen Shop mit. Für wen die sind bleibt unser Geheimnis 🙂 🙂

Dann suchen wir uns einen Campingplatz – praktischerweise ist ein sehr netter gleich in der Nähe von Shelburne und dort bleiben wir über Nacht.

error: checked